LNB Schmerztherapie (nach Liebscher & Bracht)

Roland Liebscher-Bracht und Dr. med. Petra Bracht erforschten 25 Jahre lang die Entstehung des Schmerzes. Daraus entwickelten sie ein neues Schmerzverständnis und leiteten eine systematische Behandlungsmethode ab. Sie ist die „jüngste“, aber auch revolutionärste Schmerztherapie, die ich Ihnen anbieten kann.

Nach dem LNB Schmerzverständnis werden über 90% der Schmerzen nicht durch strukturelle Schädigungen verursacht. Vielmehr weist der Körper damit auf Fehlbelastungen in der Muskel- und Gelenkstruktur und der Wirbelsäule hin. Meistens werden diese Fehlbelastungen durch mangelnde oder einseitige Bewegung verursacht. Das hat Auswirkungen auf die Muskulatur und auf das Bindegewebe. Es kommt zu muskulär-faszialen Engpässen, welche die Struktur bzw. die Gelenke bedrohen und der Körper schaltet daraufhin den sogenannten Alarmschmerz ein.

 

Übersäuerung und muskuläre Dauerkontraktionen sind die Ursache vieler heute verbreiteten Schmerzen.

 

Der Alarmschmerz ist also ein positives Zeichen des Körpers, denn er warnt vor einer beginnenden strukturellen Schädigung oder vor einer Verschlimmerung einer bereits bestehenden Schädigung.

 

Mit der von Liebscher & Bracht gefundenen und patentierten SchmerzpunktPressur werden diese krankhaften Spannungen gelöst und die falschen Programmierungen werden gelöscht. Wenn man den betreffenden Muskel mit der SchmerzpunktPressur entspannt, schaltet der Körper das Warnsignal Schmerz schnell wieder aus.

 

Bereits nach der ersten Behandlung spüren die meisten Patienten eine deutliche Schmerzreduktion.

 

Eine Studie, die unter Leitung von Prof. Dr. Froböse an der Sporthochschule Köln durchgeführt wurde, zeigte eine messbare Reduzierung der Muskelspannung durch die SchmerzpunktPressur.
11 von 12 Patienten berichten, dass es ihnen unmittelbar nach der Therapie sehr gut ging.

SchmerzpunktPressur

Das erwartet Sie bei mir:

 

Nach einem Anamnesegespräch zur Diagnose Ihrer Schmerzursache behandele ich systematisch alle potentiell fehlprogrammierten Muskeln durch eine SchmerzpunktPressur auf dem Knochen, was die Dauerkontraktion des jeweiligen Muskels löst.


Die Therapie dauert maximal 2 Minuten pro Schmerzpunkt.


Um nachhaltige Behandlungsergebnisse zu erreichen sind erfahrungsgemäß 4-5 Behandlungen über jeweils 30 bis 60 Minuten notwendig.


Außerdem erläutere ich Ihnen genau die Engpassdehnungen, die Sie durchführen können, um selber  einen Ausgleich zur Ursache für Ihre fehlprogrammierten Muskeln zu schaffen und um die Behandlungsergebnisse nachhaltig zu unterstützen und um den schmerzreduzierten Zustand selber zu halten.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© 2016 Iris Casper