Neuraltherapie

Die Neuraltherapie wurde 1926 vom Geschwisterpaar Walter und Ferdinand Huneke entwickelt.


Die Therapie beruht auf der Annahme, dass die Ursache verschiedener Krankheitsbilder in körperlichen Strukturen sein können, die auch fern des eigentlichen Symptoms liegen können. Diese Auslöser werden als Störfelder bezeichnet und können zum Beispiel Verletzungen, Narben oder chronische Entzündungen sein.


Durch lokale Injektionen eines Anästhetikums sollen Krankheitsherd und Störzonen entkoppelt und die natürliche Heilung aktiviert werden.
 

Man unterscheidet die kleine und die große Neuraltherapie. Bei der kleinen Neuraltherapie wird ein Lokalanästetikum an der schmerzenden Stelle unter die oberste Hautschicht gespritzt. Dabei entstehen Quaddeln, wie man sie zB. auch von der Berührung mit Brennnesseln kennt. Die hier verursachten Quaddeln jucken aber nicht sondern wirken durch das Betäubungsmittel schmerzlindernd. Wenn das Mittel direkt an oder in das schmerzende Organ bzw. Gelenk injiziert wird, spricht man von der großen Neuraltherapie.

Neuraltherapie Quaddelung

Das erwartet Sie bei mir:


Aufgrund der Neuordnung der Verschreibungspflicht von Arzneimitteln darf ich seit 01.04.2006 nur noch Lidocain und Procain ohne Zusatz weiterer arzneilich wirksamer Bestandteile in Konzentrationen bis zu 2% zur intracutanen Anwendung an der gesunden Haut verwenden. Aus diesem Grund biete ich ausschließlich die kleine Neuraltherapie an.

 

Vor der ersten Behandlung prüfe ich durch das Setzen einer einzigen Quaddel mit Procain auf der Beugeseite Ihres Unterarmes, ob Sie vielleicht allergisch auf das Injektionsmittel reagieren. Wenn sich die Stelle und die Umgebung nach 10-15 Minuten rötet und juckt, können wir von einer allergischen Reaktion ausgehen und eine Quaddelung mit Procain kommt für Sie dann leider nicht in Frage.

 

Ansonsten injiziere ich Ihnen bei Bedarf und begleitend zur LNB Schmerztherapie oder zur Ohrakupunktur Procain in der Konzentration bis zu 2% als Lokalanästetikum mit einer sehr feinen Nadel als kleine Quaddeln an Ihre schmerzenden Stellen unter die oberste Hautschicht.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© 2016 Iris Casper